Der Paritätische Hagen

Navigation

Aktuelles und Termine

Aktuelles

Pflegebedürftig und nun? - Vortrag für pflegende Angehörige

Expertin der Stadt Hagen zu Gast beim Gesprächskreis pflegender Angehöriger
Am 1 . Juli 16.00 bis 18.00 Uhr
Pflegebedürftig und nun?
Leistungen der Pflegeversicherung und Unterstützungsformen für Pflegebedürftige
Sabine Meth, Pflege und Wohnberatung der Stadt Hagen
AWO Schultenhof , Selbecker Str. 16 | 58091 Hagen


Gruppe will wachsen
Die Gruppe möchte weiterwachsen und lädt Interessierte herzlich ein dazu zukommen. Die Gruppentreffen finden zweimal im Monat montags statt.
Damit möglichst viele die Möglichkeit haben die Treffen zu besuchen, sind sie zuunterschiedlichen Zeiten. An jedem 1. Montag im Monat von 16 bis 17.30 Uhrtrifft sich die Gruppe im AWO Schultenhof in der Selbecker Straße 16, und anjedem 3. Montag im Monat trifft sich die Gruppe jeweils von 10 bis 11.30 Uhr inder DRK Tagespflege in der Grünrockstraße 18-20 in Hohenlimburg.
Anmeldung und Fragen bitte an 02331/3673383 oder per E-Mail anpflegeselbsthilfe-hagen@paritaet-nrw.org.

 


Weitere Vorträge

Kreative Auszeit für pflegende Angehörige

Termin: Dienstag 4. Juni 17.30 bis 19 Uhr
Ort: Kunst vor Ort, Lange Str. 40/42, 58089 Hagen

Das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe lädt Menschen ein, die sich um pflegebedürftige Personen in Familie oder Freundes- und Bekanntenkreis kümmern, ihre Kreativität zu entdecken und sich eine farbenfrohe Auszeit zu nehmen.

Mit Pinsel und Farbe werden in diesem kostenlosen Workshop verschiedene Maltechniken erprobt. Hierfür sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Am 4. Juni haben die Teilnehmenden die Gelegenheit unter der erfahrenen Anleitung von Petra Hoffmann-Penther und Kirsten Hoppe von Kunst vor Ort e.V. selber kreativ zu werden und gemeinsam mit Gleichgesinnten in gemütlicher Runde vom Alltag abzuschalten. Der Workshop findet am Dienstag den 4. Juni von 17.30 bis 19.00 Uhr in der Kreativwerkstatt des Kunst vor Ort e.V. in der Lange Straße 40/42 in Hagen statt.

 

Menschen die sich kümmern, die da sind und Hilfe leisten, sind in ihrem Alltag oft besonderen Belastungen ausgesetzt. Die Sorge und Verantwortung für einen nahestehenden Menschen zu übernehmen ist eine zusätzliche emotionale, organisatorische und manchmal auch körperliche Herausforderung, die pflegende und sorgende Angehörige in ihren Alltag integrieren. Für eine Weile aus dem Alltag herauszutreten und sich Zeit für eine neue Erfahrung zu schenken, kann hilfreich sein einen gesunden Umgang mit den zusätzlichen Herausforderungen zu finden. Der Workshop ist für pflegende, sorgende und sich kümmernde Angehörige kostenlos.


Anmeldung und Fragen bitte an Pia Kröger-Götze, Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe: Telefon: 02331 36 73 383 | E-Mail: pflegeselbsthilfe-hagen@paritaet-nrw.org

Vorsorgevollmacht und gesetzliche Betreuung - Vortrag für pflegende Angehörige

Expertin der Stadt Hagen zu Gast beim Gesprächskreis pflegender Angehöriger
Wie kann ich vorsorgen, für den Fall, dass ich mal selbst nicht mehr entscheiden kann? Was sollte ich beachten, wenn ich eine Vorsorgevollmacht für meine Angehörigen habe? – Solche Fragen beantwortet Anke Dollberg von der Betreuungsstelle der Stadt Hagen am 15. April von 10 Uhrbis 12 Uhr beim Treffen des Gesprächskreises für pflegende Angehörige in derDRK-Tagespflege in Hohenlimburg, Grünrockstraße 18-20. Im Gesprächskreis fürpflegende Angehörige treffen sich Menschen, die eine nahestehende Person,betreuen, versorgen, begleiten oder pflegen, um sich mit anderen Betroffenenauszutauschen und sich gegenseitige Unterstützung zu geben. Die Tatsache, dassjemand zuhört und das Gefühl verstanden zu werden, kann die täglichePflegesituation erleichtern.
Aber auch Informationen, Tipps und Anregungen von anderen Betroffenen helfen, die täglichen Herausforderungen besser zu bewältigen und sich selbstdabei nicht aus den Augen zu verlieren. Weitere Vorträge im Gesprächskreis werden folgen.
Am 1. Juli wird Sabine Meth von der Pflege und Wohnberatung über Leistungender Pflegeversicherung und Unterstützungsformen für Pflegebedürftigeaufklären. Für den 7. Oktober ist das Thema Rücken schonen und Rückenstärken mit der Kinästhetics-Trainerin Gabriele Bergenthal geplant.


Gruppe will wachsen
Die Gruppe möchte weiterwachsen und lädt Interessierte herzlich ein dazu zukommen. Die Gruppentreffen finden zweimal im Monat montags statt.
Damit möglichst viele die Möglichkeit haben die Treffen zu besuchen, sind sie zuunterschiedlichen Zeiten. An jedem 1. Montag im Monat von 16 bis 17.30 Uhrtrifft sich die Gruppe im AWO Schultenhof in der Selbecker Straße 16, und anjedem 3. Montag im Monat trifft sich die Gruppe jeweils von 10 bis 11.30 Uhr inder DRK Tagespflege in der Grünrockstraße 18-20 in Hohenlimburg.
Anmeldung und Fragen bitte an 02331/3673383 oder per E-Mail anpflegeselbsthilfe-hagen@paritaet-nrw.org.